Alltags-Pausen!

Mit den eigenen Händen etwas Kreatives zu schaffen, dass sind die Pausen vom Alltag, die jeder von uns braucht!

Da ich weiß, wie wichtig diese kleinen Pausen sind, möchte ich auch dir die Gelegenheit bieten, Pause zu machen und dich kreativ zu betätigen! Und die Ausrede"das kann ich sowieso nicht!" lasse ich nicht gelten!

Jeder kann es und das beweise ich dir gern bei einem meiner kreativen Termine!

Direkt unter diesem Text findest du in Zukunft alle aktuellen Termine!

Donnerstag, 11. März 2010

Infos zur Herzkissen-Aktion

In diesem Beitrag möchte ich die wichtigsten Dinge zur Herzkissen-Aktion zusammentragen. Dieser Beitrag wird sicher immer mal wieder aktualisiert.

 

Was sind Herz-Kissen?

Die Herzkissen sind gedacht für Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind. Die Herzkissen können unter den Arm geklemmt werden und lindern dort den Wundschmerz. So werden z.B. Stöße abgefedert und der Druck von der OP-Narbe genommen.

 

Woher stammt die Idee?

Die Idee stammt aus den Vereinigten Staaten und wurde von der dänischen Krankenschwester Nancy Friis-Jensen nach Europa gebracht.  In Dänemark gibt es inzwischen ein großes Netzwerk von Näherinnen und auch in Deutschland gibt es in vielen Städten bereits Herz-Kissen-Aktionen.

 

Wie werden die Herz-Kissen hergestellt?

Die Herzkissen sollten aus Baumwolle genäht werden und mit ca. 170 Gramm waschbarer Füllwatte gefüllt werden (sehr gut geeignet sind hier z.B. kleine blaue Kissen aus einem großen skandinavischem Möbelhaus, sie enthalten exakt die Menge an Füllmaterial, die benötigt wird und sind waschbar).Die Kissen müssen häufiger gewaschen werden und von daher ist es wichtig, dass alles gut waschbar ist.

Das Schnittmuster für die Herzkissen gibt es z.B. hier

oder kann auch gern bei mir per Mail angefordert werden.

 

Für welche Klinik sind die Herz-Kissen in diesem Blog?

Die Herzkissen die in diesem Blog gezeigt werden, sollen überwiegend für das Brustzentrum Pinneberg verwendet werden. Allerdings werde ich auch weiterhin Aktionen in anderen Städten wie z.B. in Kiel unterstützen.

 

Wie kann man helfen?

Ich bin für jede Unterstützung dankbar, sei es in Form von gefüllten oder auch ungefüllten Herzkissen, in Form von Füllmaterial, Stoffspenden oder auch finanzielle Unterstützung.

Meine Mail-Adresse ist

 

kaufmann-nicole@arcor.de

 

alles weitere können wir dann per Mail klären.

1 Kommentar:

  1. Hallo Nicole,
    ich finde das toll, dass Du eine Herzkissen-Aktion in Pinneberg machst. Die betroffenen Frauen sind so dankbar dafür, dass andere Frauen an sie denken und sie mit den Herzkissen unterstützen. Ich wünsche Dir für Deine Arbeit einen guten Start.
    Liebe Grüße aus Kiel, Nora

    AntwortenLöschen